St. Galler Tagblatt Online, 01.01.2018 10:01

Beste Bedingungen am Silvesterfeuerwerk in Zürich

Nachdem in den letzten beiden Jahren Nebel eine freie Sicht auf das Feuerwerk verhinderte, herrschten in der Silvesternacht 2017/18 ideale Bedingungen. Der Entscheid der Organisatoren, das Feuerwerk tief zu halten, erwies sich im Nachhinein als unnötig. Die Raketen wurden bloss 100 Meter in die Höhe geschossen, da eine bewölkte Silvesternacht prognostiziert wurde.


(Adrian Reusser, Christian Merz)