Richard Hammond hat ein Goldfisch-Gedächtnis

TOP GEAR ⋅ Im Juni 2017 verunfallte Richard Hammond, ehemaliger "Top-Gear"-Star in Hemberg. Nun sagt sein TV-Kollege: "Hammond hat ein Gedächtnis wie ein Goldfisch."
07. Februar 2018, 09:54

Zurückhaltung ist keines seiner Markenzeichen: Richard Hammond, der ehemalige Star beim britischen Automagazin "Top Gear", gibt immer Vollgas. Auch beim Bergrennen in Hemberg im Toggenburg. Dort verunfallte Hammond im Juni 2017 und konnte sich nur knapp aus seinem brennenden Boliden retten. Und es war nicht der erste Unfall seiner Karriere: Bereits 2006 überschlug sich der Brite mit einem Düsenauto bei 464 Kilometern pro Stunde und lag danach zwei Wochen im Koma. In der britischen Zeitung "Mirror" hat sich sein TV-Kollege Jeremy Clarkson nun zu den Folgen der Unfälle geäussert: "Hammond hat ein Gedächtnis wie ein Goldfisch." Nach fünf Sekunden habe der 48-Jährige wieder vergessen, was man ihm gesagt habe. Ob es tatsächlich so ernst um die Gesundheit von Hammond steht, ist unklar: Die TV-Stars sind bekannt dafür, sich bei jeder Gelegenheit hochzunehmen. (jom)


Leserkommentare

Anzeige: