Die Gamser Behörden informieren

GAMS ⋅ 90 Personen unterstützten die Umweltputzete aktiv. Die Schulratspräsidentin hat nach gesundheitlich bedingter Auszeit ihre Arbeit wieder aufgenommen. Am 15. Mai findet eine Informationsveranstaltung der Gemeinde zum Thema «Wohnen im Alter/Wohnen plus» statt.
21. April 2017, 05:20

Am Samstag, 1. April 2017, fand in den Gemeinden der Region Werdenberg und der Liechtensteiner Gemeinden die bereits traditionelle Umweltputzete statt. Ziel dieser Aktion ist es, die Gemeinden von Unrat und Abfall entlang den Strassen, Bächen, Waldrändern und Windschutzstreifen zu befreien. Leider ist Littering in der Region nach wie vor ein Thema. Ziel der Kommission für Natur, Umwelt und Energie und des Gemeinderates ist es jedoch, dass sich Gams als saubere Gemeinde «rühmen» darf. Die diesjährige Aktion wurde von rund 90 Personen – darunter auch zahlreiche Asylsuchende – unterstützt. Der Gemeinderat dankt an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern sowie dem Männerkochclub Gams für die Organisation der Verpflegung ganz herzlich.

Bereitstellen des Abfalls

In diesem Zusammenhang er­suchen wir die Bevölkerung, den Kehricht jeweils erst am Abfuhrtag an der Route bereitzustellen. Leider muss der Werkhof immer wieder zerrissene Abfallsäcke (oder was davon übrig ist) ent­sorgen. Vor allem Lebensmittel­resten locken Tiere an. Abhilfe schaffen kann dabei das Bereitstellen der Gebührensäcke in entsprechenden Containern. Wenn der Abfuhrtag auf einen Feiertag (zum Beispiel Ostermontag) fällt, erfolgt die ordentliche Kehrichtabfuhr jeweils am Mittwoch. Bei allfälligen Fragen hilft Ihnen die Gemeindeverwaltung gerne weiter. Besten Dank für das korrekte Bereitstellen des Abfalls.

Kurzrückblick ­Bürgerversammlung

An der diesjährigen Bürgerversammlung vom 3. April 2017 hat die Bürgerschaft sämtlichen Anträgen des Gemeinderates und der GPK zugestimmt. Rechnung 2016, Budget und Steuerfuss 2017 wurden einstimmig und diskussionslos genehmigt. Damit hat die Bürgerversammlung die Senkung des Steuerfusses um 3% gutgeheissen. Die Versammlung wurde von 177 Personen oder gut 8,35% der Stimmberechtigten besucht. Das Protokoll der Bürgerversammlung liegt vom 18. April bis 1. Mai 2017 im Rathaus Gams öffentlich auf. Der Gemeinderat dankt der Bürgerschaft herzlich für das ausgesprochene Ver­trauen und die Zustimmung zu sämtlichen Anträgen des Rates. Er wird alles daran setzen, die aufgetragenen Arbeiten zum Wohle unserer Gemeinde auszuführen.

12. Slow-up ­Werdenberg-Liechtenstein

Am Sonntag, 7. Mai 2017, findet in den Regionen Werdenberg und Liechtenstein bereits zum 12. Mal der traditionelle Slow-up statt. Auch in Gams steht die Hauptstrasse zwischen der Grenze zu Sax und der Grabser Grenze von 10 und 17 Uhr wiederum dem Langsamverkehr zur Ver­fügung.

Weitere Infos inklusive Streckenplan werden rechtzeitig in alle Haushaltungen verteilt und können jederzeit unter www.­slow up-werdenberg-liechtenstein.ch eingesehen werden.

Wir freuen uns auf viele Besucher und Gäste und hoffen, dass der Wettergott der Veranstaltung gut gesinnt ist. Die Gemeindebehörde wünscht bereits jetzt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spass. Nutzen Sie doch die Gelegenheit und ­geniessen Sie einen autofreien Sonntag!

Aus der Schule

Mitteilung der Schulrats­präsidentin

Nach einer gut sechswöchigen Auszeit, aus gesundheitlichen Gründen, habe ich nach Ostern meine Arbeit als Schulratspräsidentin und Gemeinderätin wieder aufgenommen. Während meiner Abwesenheit hat Schulrats-Vizepräsident Matthias Wettstein die präsidialen Aufgaben übernommen. Der ordentliche Schulbetrieb sowie die Erfüllung der laufenden Schulratsgeschäfte konnten durch diese Stellvertretungs-Regelung sichergestellt und gewährleistet werden. Meine zusätzlichen Aufgaben als Gemeinderätin wurden während meiner Absenz von meinen Gemeinderatskollegen erfüllt. Die Bevölkerung wurde an der ordentlichen Bürgerversammlung vom 3. April 2017 von Gemeindepräsident Fredy Schöb über die aktuelle Situation und die Stellvertreterregelung informiert. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Schulrat sowie beim Gemeinderat für ihren ausserordentlichen Einsatz und die Unterstützung während meiner gesundheitlichen Abwesenheit bedanken.

Wahl Schulleitung Schulhaus Hof

Da der Schulleiter des Schul­hauses Hof, Herr Eugen Huber, seine Stelle auf den kommenden Sommer gekündigt hat, musste sich der Schulrat auf die Suche nach einem Nachfolger oder eine Nachfolgerin machen. Aus den zahlreichen sehr guten Bewerbungen hat der Schulrat Frau Sandra Forrer aus Grabs gewählt. Der Schulrat und das Team vom Schulhaus Hof freuen sich sehr, dass Frau Sandra Forrer für diese Aufgabe gewonnen werden konnte. Sie tritt ihre neue Auf­gabe Anfang August an und wird jetzt schon herzlich willkommen geheissen!

Strassenprojekt «Matte»

Zur hinreichenden Erschliessung des Grundstücks Nr. 84 «Matte» (Zone WG3) ist eine neue Zufahrtsstrasse erforderlich. Die Grundeigentümer ersuchen den Gemeinderat im Rahmen eines Bauprojekts um Genehmigung des Strassenprojektes und Klassierung der Strasse im Strassenplan der Gemeinde Gams. Das Projekt sieht eine Erschliessung des geplanten Mehrfamilien­hauses mit 19 Wohneinheiten mit einer neuen Stichstrasse ab der bestehenden Gemeindestrasse 2. Klasse vor. Gegenstand des Projekts ist eine circa 50 Meter lange Zufahrtsstrasse.

Der Gemeinderat hat in Anwendung von Art. 38 StrG das vorliegende Strassenbauprojekt und den Teilstrassenplan genehmigt. Die öffentliche Auflage erfolgt während 30 Tagen vom 5. April bis 4. Mai 2017 (parallel dazu liegt das Baugesuch für das MFH ­gemäss BauG öffentlich auf). Die Linienführung ist gemäss Art. 44 StrG während der Auflagefrist im Gelände abgesteckt.

Ersatzbeschaffung ­Rüstwagen

Wie die Bevölkerung bereits informiert wurde, muss das rund 26-jährige Rüstfahrzeug der Feuerwehr Gams ersetzt werden. Die Bürgerversammlung hat der Ersatzbeschaffung eines neuen Rüstwagens mit der Genehmigung der Investitionsrechnung und damit des Kredits für diese Beschaffung zugestimmt. Auf die öffentliche Ausschreibung hin haben sechs Firmen ein Angebot eingereicht. Der Gemeinderat erteilt auf Antrag der Fahrzeugbeschaffungskommission der Firma Tony Brändle AG, Wil SG, den Zuschlag für die Lieferung des neuen Rüstfahrzeuges. An diese Ersatzbeschaffung leistet das Amt für Feuerschutz des Kantons St. Gallen ­einen namhaften Subventions­beitrag. Die entsprechende Subventionszusicherung steht noch aus. Die Auslieferung und Inbetriebnahme des neuen Fahrzeugs ist auf Frühjahr 2018 geplant.

Friedhofunterhalt

Die Gärtnerei Josef Rogger hat der Gemeinde im letzten Sommer mitgeteilt, dass er den Unterhalt der Gräber und des Friedhofs noch bis Ende 2016 ausführen wird. Der Gemeinderat hat den Auftrag zum Unterhalt der Gräber, welche einen Grabunterhalts­vertrag haben, an die Firma Felix Denzler Garten GmbH, mit Sitz in Gams, erteilt. Der Gemeinderat bedankt sich an dieser Stelle bei Josef Rogger und seinem Team ganz herzlich für die jahrzehntelange Erledigung dieser Ar­beiten zur besten Zufriedenheit der Auftraggeberin. Er wünscht Sepp Rogger für die Zukunft alles Gute und beste Gesundheit.

Bewilligung ­Sonntagsverkäufe

Gemäss Art. 12 lit. b des Gesetzes über Ruhetag und Ladenöffnung sind Verlängerungen der Ladenöffnungszeit und Sonntagsverkäufe bewilligungspflichtig. Der Gemeinderat kann mittels Reglement oder Ausnahmebewilligung bis maximal vier Sonntage pro Jahr und Verkaufsgeschäft be­willigen. Der Gemeinderat hat Frau Pahud für den Verkaufsladen Känguruh aus Anlass des 20-Jahr-Jubiläums drei Sonntagsverkäufe am 7. Mai, 3. September und 26. November 2017 bewilligt und gratuliert herzlich zum Firmenjubiläum.

Infoanlass «Wohnen plus»

Wie bereits an der Bürgerversammlung angekündigt, findet am Montag, 15. Mai 2017, um 20 Uhr, in der Aula des Schul­hauses Höfli eine Informationsveranstaltung der Gemeinde Gams zum Thema «Wohnen im Alter/Wohnen plus» statt. An der Informationsveranstaltung werden erste Ideen und mögliche Konzept-Entwürfe vorgestellt. Dabei können und sollen auch die Bedürfnisse aus der Bevölkerung in Erfahrung gebracht werden, um die künftige Weiter­entwicklung dieses Projekts zu ermöglichen.

Abstellplatz zu vermieten

Auf dem Gasenzenplatz vermietet die Gemeinde Gams auf den 1. Juli 2017 einen gedeckten Autoabstellplatz bei der Bushalte­stelle «Gasenzen». Interessenten können sich gerne bei der Gemeinderatskanzlei melden.

Solarpotenzial online abrufbar

In einem Gemeinschaftsprojekt berechnen das Bundesamt für Energie BFE, das Bundesamt für Landestopografie (Swisstopo) sowie das Bundesamt für Meteo­rologie und Klimatologie Meteo Schweiz für jedes Hausdach der Schweiz das Potenzial für Solarstrom und Solarwärme. Strom und Wärme auf dem eigenen Hausdach zu produzieren wird dank sinkender Preise für Solaranlagen und neuer Speichertechnologien immer interessanter.

Die neue interaktive Anwendung www.sonnendach.ch zeigt, wie geeignet die eigene Immo­bilie für die Produktion ist. Bereits sind 65 Prozent des Gebäude­bestandes erfasst; bis Mitte 2018 werden alle Hausdächer der Schweiz verfügbar sein.

Für Gemeinden berechnet das BFE auf der Grundlage der Solarpotenziale der einzelnen Haus­dächer, wie gross die Potenziale für Solarstrom und Solarwärme für das gesamte Gemeindegebiet sind. Zwei Szenarien werden berechnet: Im ersten Szenario werden alle Dächer nur für Solarstrom verwendet. Im zweiten Szenario wird pro Haus das beste Dachstück für Solarwärme und der Rest für Solarstrom verwendet. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Hauseigentümer können auf der Website www.sonnendach.ch einen ersten Überblick über die Tauglichkeit ihrer Dächer und Fassaden er­halten.


Leserkommentare

Anzeige: