Wirbel um Romanshorner Hafenhotel

ÜBERRUMPELT ⋅ Die Romanshorner reklamieren im Nachgang der Abstimmung um den Landverkauf, sie seien nicht vollständig oder gar falsch informiert worden.
09. Februar 2018, 15:24
Es kommt überraschend und sorgt für Kritik: Gemäss einer städtebaulichen Konzeption soll das geplante Hotel nicht dort zu stehen kommen, wo die Studie des Amriswiler Unternehmers Hermann Hess es sah – nämlich mit einem Bein im Hafenbecken. Viele Stimmbürger fühlen sich verschaukelt und sagen, sie hätten unter diesem Umstand dem Landverkauf an die Hess Investment AG nicht zugestimmt. (tva)

Leserkommentare

Anzeige: