Rund 2500 Personen verfolgen 10. Bütschwiler Nachtumzug

JUBILÄUM ⋅ Eine riesige Menschenmasse war beim 10. Bütschwiler Nachtumzuge zugegen. Das «Sprengkommando» hatte alles mobilisiert, um der Jubiläumsausgabe einen würdigen Rahmen zu verleihen. Das Spektakel hat begeistert.
05. Februar 2018, 05:17
Beat Lanzendorfer

Beat Lanzendorfer

beat.lanzendorfer@ toggenburgmedien.ch

Marina Baumann vom «Sprengkommando» hatte sich im Vorfeld trockenes Wetter gewünscht, nachdem es vor zwei Jahren ziemlich heftig geregnet hatte. Ganz ohne ging es auch am Samstag nicht. Allerdings kam das Nass in Form von Schnee. Was die Besucherinnen und Besucher zu sehen bekamen, war Spektakel pur und ein Vielfaches mehr als das Motto «Chli spucke muess es» des «Waldhötta-Teams aus Oberhelfenschwil.

39 verschiedene Wagen, Guggen und Gruppen zogen der Umzugsroute entlang und verwandelten das Dorf in einen Hexenkessel. Eingeläutet wurde der Anlass mit dem Guggenkonzert. Das grossartige Finale danach bestritten das organisierende Sprengkommando sowie die Rossbolle aus Rossrüti. Höhepunkt war das Jubiläumsfeuerwerk. Die Bütschwiler Fasnacht wurde am Wochenende durch den Maskenball am Freitag und den Kostümball am Samstag im Anschluss an den Umzug abgerundet. Hier übernimmt jeweils das Fasnachtskomitee in der Turnhalle Dorf das Zepter.


Leserkommentare

Anzeige: