Bank ist fit für die Zukunft

OBERTOGGENBURG ⋅ Die Arbeiten am Neubau der Raiffeisenbank Obertoggenburg kommen gut voran. Überdies kann der Verwaltungsrat über einen erfolgreichen Geschäftsgang im Jahr 2017 berichten.
03. Februar 2018, 05:18

Die Raiffeisenbank Obertoggenburg kann auf ein gutes Jahr 2017 zurückblicken. Das schreibt sie in einer Medienmitteilung. Ein gesundes Wachstum im Kernbereich Ausleihungen (+5,4 Prozent) und Kundengelder (+2,7 Prozent), sowie ein erfolgreiches indifferentes Geschäft erlauben die weitere Stärkung der Eigenmittel. Auch beim Neubau geht es vorwärts. Der Bezug ist auf Sommer 2018 geplant.

Ertrag aus dem Zinsengeschäft gehalten

Das Zinsengeschäft war auch im 2017 die Haupteinnahmequelle. Dank der Ausweitung des Hypothekargeschäftes (+5.65 Prozent) auf 530 Millionen Franken konnte der Ertrag aus dem Zinsengeschäft trotz sinkender Margen gehalten werden. Erfreulich ist, dass der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft, eingeschlossen das Versicherungsgeschäft, um 31.90 Prozent auf rund 690000 Franken gesteigert werden konnte und somit etwas mehr zum Gesamterfolg beisteuert. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft liegt mit 278000 Franken gut 10 Prozent über dem Vorjahr.

Der Geschäftsaufwand fällt durch Sonderaufwendungen, teilweise auch bedingt durch den Neubau, etwas höher aus (+6 Prozent). Durch Desinvestitionen konnten umgekehrt die stillen Reserven geäufnet werden und dies trägt zusätzlich zur weiteren Stärkung der Eigenmittel bei.

Die Raiffeisenbank weist für 2017 ein Jahresergebnis von 984190 Franken aus (+0.44 Prozent). Der erwirtschaftete Gewinn wird dem Eigenkapital zugeschlagen, welches damit einen Stand von gut 55 Millionen Franken erreicht. Unter Berücksichtigung des tiefen Marktzinsniveaus sowie der Möglichkeit der Anteilschein-Mehrfachzeichnung be-antragt der Verwaltungsrat an der Generalversammlung eine Verzinsung der Anteilscheine von 3,0 Prozent. Seit Jahrzehnten unterstützt die Raiffeisenbank Obertoggenburg regelmässig ihre Nachwuchskräfte grosszügig bei der Aus- und Weiterbildung. So dürfe sie auf ein junges, motiviertes Team zählen, schreibt sie in der Medienmitteilung weiter. «Wir sind also fit für die Zukunft auf der soliden Grundlage des bis heute Erschaffenen.»

Bankneubau etwa Mitte Jahr bezugsbereit

Der Baukörper in Nesslau ist seit Anfang November 2017 unter den Gerüstplanen verhüllt. Die Innenarbeiten laufen indes während der Wintermonate auf Hochtouren. Ein grosser Dank geht an das einheimische Handwerk, welches saubere und sehr gute Arbeit leistet und geleistet hat. Die Böden werden diese Woche im Erdgeschoss der Bankräumlichkeiten verlegt. Unter der Plane wird zeitgleich die Aussenfassade in einem speziellen Klinkerstein hochgezogen. Das Personal freut sich bereits heute, ihre Kundschaft ab etwa Mitte Jahr in den neuen Räumlichkeiten bedienen zu können. (pd)

Die 110. Generalversammlung der Raiffeisenbank Obertoggenburg findet am Freitag, 20. April, in der Sporthalle Büelen in Nesslau statt. Die derzeit 6157 Genossenschafterinnen und Genossenschafter sind herzlich dazu eingeladen. Behörde und Verwaltung freuen sich auf zahlreichen Besuch.


Leserkommentare

Anzeige: