Den Meister bezwungen

SQUASH ⋅ Das Grabser NLA-Team marschiert derzeit von Erfolg zu Erfolg. Am Donnerstagabend gelang auswärts bei Vitis Schlieren ein 3:1-Sieg. Durch Punktverluste von Pilatus Kriens sind die Werdenberger alleinige Leader.
03. Februar 2018, 05:18

Der Vize-Meister aus Grabs hat dem Schweizer Meister den Meister gezeigt. Der neue Leader der NLA gewann gegen Vitis Schlieren mit 3:1 und holte sich drei weitere Punkte, um die Playoff-Teilnahme frühzeitig abzusichern. Doch noch ist es nicht so weit, weiterhin sind Ausrutscher wie jener beim tabellenletzten Schaffhausen zum Rückrundenstart nicht erlaubt.

Im Spiel gegen Vitis kam es zu vier engen Begegnungen. Rudi Rohrmüller gewann gegen Valentin Rapp in vier Sätzen (11:8, 5:11, 11:8, 12:10). Seine Teamkollegen Pasquale Ruzicka und Simon Vaclahovsky taten es ihm gleich. Ruzicka bezwang Sven Stettler mit 11:8, 9:11, 11:6 und 11:6, Vaclahovsky setzte sich gegen Dany Oeschger mit 11:7, 11:4, 9:11 und 11:8 durch. Der auf diese Saison neu bei Grabs spielende Simon Vaclahovsky hat sich bestens ins Erfolgsteam eingefügt und wurde gegen Vitis zum vierten Mal eingesetzt. Seine Bilanz ist makellos: 4:0-Siege. Die erste NLA-Saisonniederlage musste dagegen Yannick Wilhelmi einstecken. Er unterlag Jonas Dähler zwar mit 0:3, die einzelnen Sätze waren aber mit 9:11, 10:12 und 10:12 äusserst umstritten. (kuc)


Leserkommentare

Anzeige: