43-jähriger Mann in Diepoldsau erschossen | W&O

Rheintal 19.09.2023

43-jähriger Mann in Diepoldsau erschossen

In Diepoldsau wurde am Montagabend eine 38-jährige Ungarin festgenommen. Sie hat aus unbekannten Gründen auf einen 43-jährigen Österreicher einen Schuss abgegeben. Der Mann verstarb noch in der Wohnung.

Von W&O-Redaktion
aktualisiert am 19.09.2023

Am Montag, kurz nach 22.30 Uhr, ist an der Hinteren Kirchgasse in Diepoldsau ein 43-jähriger Österreicher durch eine Schussabgabe ums Leben gekommen. Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, konnte die mutmassliche Täterin, eine 38-jährige Ungarin, am Tatort festgenommen werden.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen befanden sich die beiden Personen in der Mietwohnung des Opfers, schreibt die Kantonspolizei weiter. Aus unbekannten Gründen ist es zu einer Schussabgabe gegen den 43-Jährigen gekommen.

Dabei wurde der Mann schwer verletzt. Die alarmierten Mitarbeitenden der Kantonspolizei St. Gallen konnten die mutmassliche Täterin vor dem Haus festnehmen.

Zusammen mit dem Notarzt und dem Rettungsdienst wurde das Opfer reanimiert, verstarb jedoch kurze Zeit später in der Wohnung.

Die genauen Tatumstände sowie die Beziehung der Beiden sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen, wie es von Seiten der Kantonspolizei heisst.

Die mutmassliche Täterin ist wohnhaft im Vorarlberg. Nebst der Staatsanwaltschaft stand die Kantonspolizei St. Gallen mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen hat ein Strafverfahren eröffnet.