Brand in Hobbyraum: Eine Person wurde zur Kontrolle ins Spital überführt | W&O

Buchs 30.04.2023

Brand in Hobbyraum: Eine Person wurde zur Kontrolle ins Spital überführt

Am Schützenweg in Buchs brannte ein Hobbyraum. Es war ein Grosseinsatz von Feuerwehr, Rettung und Polizei notwendig.

Von PD
aktualisiert am 30.04.2023

Am Samstag, kurz vor 12.10 Uhr, hat die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen die Meldung von einem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Schützenweg erhalten. In einem Hobbyraum der Liegenschaft war es zu einem Brand gekommen, weshalb sich Rauch im Mehrfamilienhaus ausbreitete. Eine Person wurde gemäss Mitteilung der Polizei zur Kontrolle ins Spital überführt.

Rauch breitete sich im Haus aus

Gemäss Eingangsmeldung an die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen war es im Hobbyraum zu einem Brand gekommen, weshalb sich Rauch im Mehrfamilienhaus ausbreitete. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle. 13 Bewohnende des Mehrfamilienhauses wurden vom Rettungsdienst wegen möglichem Einatmen von Rauchgas untersucht. Eine der untersuchten Personen wurde zur Überwachung ins Spital gebracht.

Im vom Brand betroffenen Hobbyraum entstand erheblicher Sachschaden von zur Zeit noch unbekanntem Wert. Die restlichen Wohnungen des Mehrfamilienhauses wiesen leichten Russschaden auf. Sie sind aber alle noch bewohnbar. Die Brandursache wird durch das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht.

Grosses Aufgebot von Rettungskräften

Im Einsatz stand die örtliche Feuerwehr mit rund 40 Angehörigen, der Rettungsdienst mit mehreren Rettungsteams, Notärzten und Einsatzleitern sowie mehrere Patrouillen und das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen.