Dreimal Zwillinge innerhalb von vier Tagen: «Das ist schon aussergewöhnlich» | W&O

03.10.2022

Dreimal Zwillinge innerhalb von vier Tagen: «Das ist schon aussergewöhnlich»

Aufmerksame W&O-Leser haben es in der Ausgabe vom 1. Oktober gesehen: Am 20. September sind Erjon und Rinor, am 21. September Nevia und Elea und am 23. September Timo und Leano zur Welt gekommen.

Von armando.bianco
aktualisiert am 28.02.2023
«Das ist schon aussergewöhnlich», sagt Seraina Schmid, Chefärztin der Frauenklinik am Spital Grabs. Pro Jahr gibt es nämlich am Spital Grabs im Durchschnitt acht bis zehn Zwillingsgeburten. Seraina Schmid erinnert sich jedoch an eine vergleichbare Situation im Jahr 2009. Da kamen dreimal Zwillinge innerhalb von nur 24 Stunden zur Welt, übrigens alles Buben.

Drillingsgeburten wegen überraschender Wehen

Bekanntlich gibt es auch Mehrlingsgeburten in höherer Zahl. Drillinge hat es in den letzten Jahren aber weder am Spital in Grabs noch am Spital in Walenstadt gegeben. Die Chefärztin erklärt auf Anfrage gegenüber dem W&O: «Diese Geburten finden normalerweise geplant in einem neonatologischen Zentrum statt, in dem die in aller Regel kleinen Frühgeborenen dann auch auf der Neonatologie nachbetreut werden können. Unter meinem Vorgänger, Dr. Franz Limacher, kam es in den Neunzigern zweimal zu ungeplanten Drillingsgeburten in Grabs, weil überraschend die Wehen einsetzten.» Gar Vier- oder Fünflinge habe es in Grabs ihres Wissens noch nie gegeben.