Gewalttat auf Bahnhofplatz: Zwei Männer verletzt | W&O

Buchs 04.05.2023

Gewalttat auf Bahnhofplatz: Zwei Männer verletzt

Am Mittwochabend kam es in Buchs zu einer Auseinandersetzung. Dabei verletzte nach Angaben der Kantonspolizei St. Gallen ein libyscher Asylbewerber zwei Männer und wurde festgenommen. Die Polizei sucht Zeugen dieses Vorfalls.

Von W&O-Redaktion
aktualisiert am 04.05.2023

Am Mittwoch, um 22.20 Uhr, hat die Kantonale Notrufzentrale St. Gallen die Meldung erhalten, dass auf dem Bahnhofplatz in Buchs eine Auseinandersetzung im Gang sei.

Wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt, traf die ausgerückte Patrouille zwei verletzte Männer und einen mutmasslich beschuldigten libyschen Asylbewerber an. Dieser wurde festgenommen.

Erst verbaler Angriff, dann die Tätlichkeiten

Gemäss jetzigen Erkenntnissen der Polizei provozierte ein 26-jähriger Libyer verbal zwei Männer, welche auf einer Parkbank sassen.

Als sich einer der Männer von der Bank erhob, griff der Libyer mutmasslich den 38-jährigen Deutschen an. Dieser fiel zu Boden und blieb liegen.

Sein 54-jähriger Kollege, berichtet die Kantonspolizei weiter, wurde wenig später ebenfalls vom Libyer zu Boden gestossen.

Die ausgerückte Patrouille der Kantonspolizei St. Gallen konnte den sehr renitenten Mann festnehmen. Er dürfte noch weitere Personen im Bereich Bahnhof-Bahnhofplatz belästigt oder angegangen haben, teilt die Kantonspolizei mit.

Die beiden Männer mussten mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Personen, welche Angaben zur Gewalttat oder andere Angaben zum sich auffällig verhaltenden Beschuldigten machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Mels, unter der Telefonnummer 058 229 78 00 zu melden.