Im In- und Ausland: Die Buchser Judokas überzeugten mit starken Auftritten | W&O

15.06.2022

Im In- und Ausland: Die Buchser Judokas überzeugten mit starken Auftritten

Sowohl im österreichischen Dornbirn als auch in Spiez mischten die Werdenbergerinnen und Werdenberger man vorne mit.

Von PD
aktualisiert am 28.02.2023
Fünf junge Nachwuchskämpfer vom Judo Club Buchs waren am internationalen Messestadt-Turnier in Dornbirn vertreten. Das Turnier ist bekannt für seine starken Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Südtirol, Liechtenstein und der Schweiz. Als jüngster Kämpfer stand Silvan Tischhauser (U12, -31 kg) im Einsatz. Er hatte vier Kämpfe zu bestreiten, die er alle vorzeitig mit Ippon für sich entscheiden konnte. Damit war die Goldmedaille gesichert. Als nächster war Kilian White (U14 -36 kg) an der Reihe. Ab dieser Kategorie sind in Österreich Hebel- und Würgetechniken erlaubt. White liess sich dadurch nicht beirren, bezwang jeden seiner vier Gegner mit Ippon und holte die zweite Goldmedaille für die Buchser.

Schönes Judo mit super Wurftechniken

Ebenfalls mit am Start waren Alexander Härtl und Alin Klucker, beide U14, -41 kg. Mit drei Siegen in vier Kämpfen gewann Härtl Silber. Klucker entschied zwei Kämpfe für sich und durfte sich über eine bronzene Auszeichnung freuen. Beide zeigten schönes Judo mit super Wurftechniken. Samuel Tischhauser bekam es in der Kategorie U16, -55 kg, mit starken Kämpfern zu tun. Seinen ersten Gegner warf er gekonnt mit Wazari und fixierte ihn danach mit einem Festhaltegriff auf der Matte. In den drei weiteren Kämpfen konnte er sich nach harter Gegenwehr nicht behaupten und beendete das Turnier auf Platz vier und vielen gemachten Erfahrungen.

Noémie White ist in Topform

Am Rankingturnier in Spiez mischten vier Judokas vom Judo Club Buchs mit. Den Auftakt in der Kategorie Damen U18 machte Rachel White (-57 kg). Sie bestritt drei starke Vorrundenkämpfe, doch im entscheidenden Kampf ums Weiter­kommen unterlag sie und schied vorzeitig aus. Ihre Schwester Noémie befindet sich zurzeit in Bestform. Keine ihrer Gegnerinnen hatte auch nur den Hauch einer Chance. So erkämpfte sich Noémie White Gold in der Kategorie Damen U18, -52 kg.
 Die Buchser Delegation am Rankingturnier in Spiez.
Die Buchser Delegation am Rankingturnier in Spiez.
Bild: PD
Beim Start in der nächsthöheren Kategorie, Damen U21, holte sie Bronze. Den Startplatz für die Schweizer Einzelmeisterschaft hat sich Noémie White in bei­-den Kategorien schon längst gesichert.

Zweimal Platz drei

Ramon Hardegger (Herren U18, +81 kg) erkämpfte sich verdient die bronzene Auszeichnung. Auch für ihn ist die Teilnahme an der Schweizer Meisterschaft bereits gesichert. Zu guter Letzt betrat noch Roman Eggenberger die Matte. Eggenberger startete in der Kategorie Herren Master (Ü30), +90 kg. Seine Gruppenkämpfe konnte er allesamt gewinnen, im Halbfinal musste er sich dann aber geschlagen geben und beendete das Turnier schliesslich auf dem dritten Platz.