Rheinklang – Orchester der Muiskfreund: Die Freude am Musizieren steht im Mittelpunkt | W&O

08.11.2022

Rheinklang – Orchester der Muiskfreund: Die Freude am Musizieren steht im Mittelpunkt

Das Orchester begeisterte das Publikum mit seinem Konzert in der katholischen Kirche in Buchs.

Von Ramona Riedener
aktualisiert am 28.02.2023
Nachdem das Thermometer noch vor ein paar Tagen auf Rekordhöhe kletterte, ist praktisch über Nacht der Herbst eingekehrt. Es beginnt die Zeit der besinnlichen Momente, in denen die Menschen wieder näher zusammenrücken. Das Herbstkonzert von Rheinklang – Orchester der Musikfreunde bot mit Werken von Lucho Bermúdez, Wolfgang Amadeus Mozart und Edvard Grieg den perfekten Einstieg in diese Zeit.

Junger, dynamischer und temperamentvoller Dirigent

Wer allerdings davon ausging, sich an diesem trüben Novemberabend in der katholischen Kirche in Buchs gemächlich zurücklehnen zu können, um andächtig den klassischen Klängen zu lauschen, kannte Camilo Sánchez Gómez noch nicht. Der junge, dynamische und temperamentvolle Dirigent eröffnete das Herbstkonzert mit einem Stück aus seiner Heimat Kolumbien. Mit «Salsipuedes» von Lucho Bermúdez, arrangiert von Jeissen Segura, gelingt dem Orchester ein musikalisches Feuerwerk mit temperamentvollen Rhythmen und solistischen Einlagen von Flöte, Klarinette, Fagott, Geige und Trompete. Dabei fiel es dem Publikum offensichtlich nicht leicht, ruhig auf den Bänken zu sitzen. Etwas gemächlicher ging die Klang­reise in Österreich weiter, nachdem der Dirigent verraten hat, was sich bei der Vorstellung an eine Serenade in der Barockzeit in seinem romantischen Kopfkino abspielt: Mondschein, sanfte Klänge und schöne Frauen.

Noch einmal gehörig eingeheizt

Genau so setzten die Musikerinnen und Musiker Wolfgang Amadeus Mozarts Serenade Nr. 13 «Eine kleine Nachtmusik» um. Mit dem imposanten Werk «Aus Holbergs Zeit», der Suite im alten Stil von Edvard Grieg, endete das Konzert in Norwegen. Doch bevor es wieder in die kalte Novembernacht hinausging, liess es sich das Rheinklang – Orchester der Musikfreunde nicht nehmen, mit den kolumbianischen Klängen von «Salsipuedes» nochmals gehörig einzuheizen.

Nach Gründung erfolgreich durchgestartet

Das junge Rheinklang – Orchester der Musikfreunde konnte sich seit ihrer Gründung vor eineinhalb Jahren eine beachtliche Fangemeinde aufbauen. Ihre musikalischen Fähigkeiten veredeln die Laien- und Berufsmusikerinnen und -musiker durch ihre Freude am Musizieren. Seit Herbst 2021 trägt Camilo Sánchez Gómez das Seine zum Erfolg des Laienorchesters bei. Der musikalische Leiter weiss mit seiner menschen­nahen Art, seinem Humor und dem südamerikanischen Temperament, sein grosses Fachwissen weiterzugeben. Die Freude am gemeinsamen Musizieren steht stets im Mittelpunkt, auf der Bühne oder wenn es darum geht, das Erarbeitete in einem neuen Konzertprogramm umzusetzen.