Tödlicher Selbstunfall mit Muldenkipper in Flumserberg | W&O

Region 14.08.2023

Tödlicher Selbstunfall mit Muldenkipper in Flumserberg

Am Montag, kurz vor 12 Uhr, ist im Schilstal ein Muldenkipper (Dumper) verunfallt. Das Fahrzeug kam von der Strasse ab und fiel rund hundert Meter einen steilen Abhang hinunter. Der 21-jährige Fahrer wurde dabei tödlich verletzt.

Von W&O-Redaktion
aktualisiert am 14.08.2023

Ein 21-jähriger Strassenbauarbeiter fuhr mit einem beladenen Muldenkipper vom Säss her in Richtung Fuchsweg. Nach der Verzweigung, so berichtet die Kantonspolizei St. Gallen, kam das Fahrzeug auf einem geraden Streckenabschnitt, aus unbekannten Gründen linksseitig über den Strassenrand hinaus.

Es überschlug sich und stürzte mit dem in der Gegend wohnhaften Schweizer rund hundert Meter den steilen Abhang hinunter. Dabei wurde der junge Mann sehr schwer verletzt.

Die mit der AP3 Luftrettung aufgebotene Notärztin musste kurze Zeit später den Tod den Mannes feststellen. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen stand eine Helikopters-Crew der AP3 Luftrettung, eine Staatsanwältin sowie Angehörige der zuständigen Feuerwehr im Einsatz.