Über 100 Fingerlinge in Magen und Darm: Nigerianer transportierte Heroin und Kokain | W&O

15.02.2023

Über 100 Fingerlinge in Magen und Darm: Nigerianer transportierte Heroin und Kokain

Am 6. Februar fiel Fahndern der Kantonspolizei in St.Gallen ein Mann auf. Sie unterzogen ihn einer Personenkontrolle. Dabei schöpften sie den Verdacht, dass dieser Drogen im Köper versteckt haben könnte. Eine CT-Röntgenuntersuchung bestätigte den Verdacht.

Von PD/WO
aktualisiert am 28.02.2023
Die Fahnder hegten den Verdacht, dass der 31-jährige Nigerianer als Bodypacker fungieren könnte, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen. Dies bewahrheitete sich bei der Untersuchung im Kantonsspital St.Gallen. Durch Röntgenaufnahmen konnten über 100 Fingerlinge im Magen, Dick- und Dünndarm des Mannes festgestellt werden. Der 31-Jährige wurde festgenommen.

Verkaufswert von über 30'000 Franken

In einer eigens dafür vorgesehenen Toilette im Untersuchungsgefängnis schied der Nigerianer die Fingerlinge aus. Diese bestanden aus rund einem Kilogramm Heroin und hundert Gramm Kokain. Die Drogen haben einen Verkaufswert von über 30'000 Franken. Der in Italien wohnhafte Mann befindet sich in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft führt zusammen mit der Kantonspolizei St.Gallen die weiteren Ermittlungen.