Namhafter Anwalt bediente sich am Erbe seiner Klienten | W&O

Toggenburg 13.09.2023

Namhafter Anwalt bediente sich am Erbe seiner Klienten

Ein Anwalt aus dem Toggenburg soll über zwei Millionen Franken veruntreut haben. Er eignete sich Gelder aus den Nachlässen Verstorbener an. Zudem soll er Abschlüsse bei Firmen gefälscht haben. Die Staatsanwaltschaft St.Gallen fordert ein Jahr Gefängnis und zwei Jahre auf Bewährung.

Von Martin Knöpfel, Enrico Kampmann
aktualisiert am 13.09.2023

Registrieren

Sie haben noch keinen neuen Zugang auf der neuen Version der Webseite?
Dann bitte registrieren:

Jetzt registrieren

Login (nach erfolgter Registrierung)

Sie haben noch kein Abo?

Erhalten Sie vollen Zugang zu fundierten Nachrichten, spannenden Reportagen und exklusiven Einblicken in lokale Themen.

Basic
CHF 9.-

Ihre Vorteile

  • Unlimitierter Zugriff auf alle Inhalte
  • W&O-App (iOS und Android)
Jetzt abonnieren
Abo Mockup